Chronik
Maskottchen_transp_rechts

Schalmeienzunft  Strehla 1962 e.V.

Chronik der Schalmeienzunft Strehla

Die Schalmeienkapelle Strehla wurde im Januar 1962 unter  Leitung von Arno Thieme gegründet. Nach einer Auszeit von 1989 - 2000  organisierte Bernd Maly ein Treffen mit 13 ehemaligen Musikern der Schalmeienkapelle. Sie wollten mal wieder gemeinsam  musizieren. Es war toll und man wagte einen Neuanfang als Musikzug der FFW Strehla unter dem Namen Schalmeienzunft Strehla. Immer wieder kommen neue Spieler hinzu, die Spaß am Musizieren haben. So kam es 2003 zur Gründung des eigenständigen Vereins innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Strehla. Mit dem  jetzigen Namen “Schalmeienzunft Strehla 1962 e.V.” erinnert man bewusst an die 1962 gegründete Schalmeienkapelle.                                                    

Der Verein zählt heute 60 Mitglieder. Davon sind 42 aktive  Spieler mit 25 Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 -17 Jahren. Die  Musiker treffen sich wöchentlich zweimal zur Probe.  Schwerpunkte dabei sind  das Erlernen des notengerechten Musizieren und das Proben in den einzelnen Stimmlagen bzw. im Orchester. Bei den Proben werden neue Lieder eingespielt  und die vorhandenen Lieder gefestigt. Obwohl dabei der Spaß nicht zu kurz  kommt, ist trotzdem viel Disziplin und Fleiß erforderlich. Lohn für diese  Mühen sind die öffentlichen Auftritte, bei denen die Schalmeienzunft ihr Publikum begeistern kann. Das Haupt Augenmerk liegt aber bei der Schalmeienzunft auf Musik, welche richtig Spaß macht und mit der man das Publikum mitreisen kann. Die Schalmeienzunft Strehla hat ein sehr umfangreiches Repertoire, welches von traditionellen Märschen bis zu moderner und aktueller Pop- und Rockmusik reicht.                          

Deshalb ist die Schalmeienzunft aus Strehla ein gern gesehener LifeAct zu Dorf- Stadt- und Sportfesten, zu Firmenfeiern, sowie auch bei gesellschaftlichen und privaten Anlässen.                      

Der Verein findet aber auch die Zusammenarbeit mit der Stadt  und anderen Vereinen sehr wichtig. So konnten sie z.B. im Jahr 2016 das 10. Musik- und Kinderfest durchführen und in Zusammenarbeit mit Einrichtungen  wie dem Kindergarten oder der Grundschule und anderen Vereinen ein tolles  Fest organisieren.

Die musikalischen Erfolge der Zunft…

  • Beim „Sächsischen Landesmusikausscheid der Feuerwehrkapellen“ 2006 in Riesa der 1. Platz.
  • Beim „Bundeswertungsspielen der Feuerwehrkapellen“ 2009 in Celle in der Oberstufe das Prädikat:     Mit “Sehr gutem Erfolg” teilgenommen und eine Medaille in Silber.
  • Bei den „offenen offiziellen Deutschen Meisterschaften“ des BDMV 2010 in Rastede der 3. Platz.
  • Bei den „Sächsischen Meisterschaften“ des „Landesmusik und Spielleute Sportverbandes“ 2017 der 2. Platz.
  • Bei den „Sächsischen Meisterschaften der Feuerwehrmusik“ in Wilsdruff am 14.04.2018 der 1. Platz mit dem Prädikat: Mit “Hervorragendem Erfolg” teilgenommen.
Maskottchen_transp
[Home] [Proben] [Chronik] [Datenschutzhinweise] [Termine] [Kontakt] [Impressum] [Mitglieder] [Galerie] [CD]